Freiraumplanung 
 
Planung: Neugestaltung der Spielflächen des Förderzentrums Jakob-Muth-Schule
Zeitraum: 2011
Auftraggeber:  Lebenshilfe Nürnberg
Kikri

Für die 200 Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung zwischen vier und vierzehn Jahren sollte eine neue Bewegungs- und Erlebnislandschaft entstehen. Ein wichtiger Entwurfsgedanke war, dass nur durch eine starke Modellierung des Geländes eine abwechslungsreiche Grundstruktur geschaffen wird. Eine naturnahe Bepflanzung mit Bäumen und Sträuchern unterstützt die Geländemodellierung.

Der Bewegungsparcours mit seinen unterschiedlichen Belägen bietet vielfältige Spiel- und Bewegungserlebnisse und schult die motorischen Fähigkeiten. Der „Sandstrand“ wird durch eine geschwungenen Pergola gefasst. Ein Holzsteg und Spieltische ermöglichen es auch Kindern im Rollstuhl am Spiel mit Sand und Matsch teilzunehmen.

[ZURÜCK]
LANDSCHAFTSÖKOLOGIE + PLANUNG
Bruns, Stotz & Gräßle Partnerschaft